Krebs

 
Medikamente gegen Abstossungsreaktionen vermindern die Aktivität des Immunsystems Ihres Kindes und schwächen damit auch die Fähigkeit des Organismus, anormale Zellen wie präkanzeröse und kanzeröse Zellen zu erkennen und zu bekämpfen. Da die Früherkennung von Krebs von entscheidender Bedeutung für den Erfolg seiner Behandlung ist, ist es für Ihr Kind und den künftigen Erwachsenen von entscheidender Bedeutung, dass mindestens einmal pro Jahr von einem Kinderarzt oder einem Hausarzt eine Untersuchung durchgeführt wird, und zwar sein Leben lang. Die Inzidenz von Hautkrebs und anderen Krebsarten bei transplantierten Kindern ist noch unklar. Wir wissen jedoch, dass Hautkrebs bei transplantierten Patienten die häufigste Krebsart ist. Deshalb empfehlen wir transplantierten Kindern, sich vor der schädlichen Wirkung der Sonne zu schützen, da nachgewiesen wurde, dass Sonneneinstrahlung das Hautkrebsrisiko erhöht. Ein bewölkter Himmel oder Schatten schützen Ihr Kind nicht unbedingt vor schädlichen Sonnenstrahlen. Nur Sonnenschutzcreme, Kleidung und Kopfbedeckung können Schutz bieten. Immer wenn sich Ihr Kind der Sonne aussetzt, sollte ein Sonnenschutzfaktor von mindestens 30 aufgetragen werden. Achten Sie darauf, dass alle Bereiche der Haut, die der Sonne ausgesetzt sind, wie Gesicht, Ohren, Hals, Arme und Beine abgedeckt sind. Wenn Ihr Kind längere Zeit im Freien verbringt, muss der Sonnenschutz regelmässig erneuert werden.